top of page

Tag 5 in Utrera

Diese Etappe ist kurz zusammengefasst.

Einen Kilometer neben der Autobahn dann 26 km abwechselnd rechts und links auf Schotterpiste neben der Hochgeschwindigkeits Eisenbahn. Und dann drei Kilometer auf Feldwegen in den Ort. Die Pilger Herberge die zum ersten Mal ausgeschrieben ist hat leider geschlossen. Wahrscheinlich weil heute Sonntag ist und diese von der Touristik Office betreut wird. Also wird es dann wieder ein Hotel für 57 € incl. Frühstück (damit ist dann die morgige Marschverpflegung gesichert) und zur Begrüßung gibt mir die liebe Dame an der Rezeption einen riesigen Teller mit Obst. Damit ist dann das Abendessen ein großer Vitaminschub.

Ich sage Mal: Pilgern in Fülle.


11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page