top of page

Tag 21

Nach einer wunder schönen fest schlafenden Nacht, ging es pünktlich nach zehn Stunden Schlaf los.

Es ging über ruhige Straßen und durch beschattete Wege. Über Feldwege und Pfade entlang der Straße. Die Temperaturen sind gefühlt sehr frostig, um die 20 Grad. Das ist nach der letzten Woche mit fast 40 Grad ein großer Temperatursturz. Ich lief die ganze Zeit mit Jacke und Kopftuch und langer Hose.

Einmal habe ich sogar eine Schildkröte von der Straße aufgelesen und sie zurück zu ihrem See gebracht.

Hier in Fuenterroble de Salvatierra betreibt ein Pfarrer eine der bekanntesten kirchlichen Herbergen auf dem Weg. Und wird als Kultherberge bezeichnet.

Es wird gemeinsames Abendessen geben.

Und mein Sandalen wird geklebt.

Ich werde berichten.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag 39

Comments


bottom of page